lyrik57 cover [bestellformular] [versandbedingungen]

[verlag] [zeitschrift] [archiv]
[veranstaltungen]
[autor|inn|enindex]
[reihenindex]
[textindex]



summt dem fall
Lyrik der Gegenwart | Band 57
Augusta Laar

Erstveröffentlichung 03 2016 | 144 Seiten | Einband Softcover
ISBN 978-3-902864-55-0 | Preis EUR 15,00 [Reihe | Lyrik der Gegenwart]

summt dem fall
Der vorliegende Lyrikband versammelt Gedichte in vier Kapiteln: 1. irgendwie hitverdächtig, 2. picknick im fallout, 3. augentanzkurs, 4. weißichnichtweißichnicht. Je Kapitel steht ein Themenbereich zentral.
Im ersten dreht sich alles um "Musik" - Musik als Schreibanlass, Musik als Beweggrund, als Hintergrund, als Folie, aber auch um Verehrung und Starkult.
Im zweiten werden Reflexe auf traumähnliche Szenarios weiter ausgeführt. Surreale Elemente haben da durchaus ihren Platz. Vorstellungswelten mit Wirklichkeits-Ausschnitten verbunden.
Im dritten Kapitel geht es um Beobachtetes und Beobachtendes. Reisen stiften Begegnungen, nicht immer friktionsfrei. Und ein schneller Schnitt erlaubt Brüchigkeiten zu zeigen.
Das vierte Kapitel kreist um das Motiv "Körper". Die Wahrnehmung von Körper aber auch seine Fragilität. Die Kipppunkte sind dabei zentral.
Für alle Kapitel gilt: Alltägliches, scheinbar Nebensächliches wird Movens für das jeweilige Gedicht. Das Gedicht selbst versteht sich als Wort- und Klangobjekt, analog zu einer begehbaren Skulptur. Grenzzustände, das Nichtmehr und Nochnicht der Dinge sind dabei Thema, sowohl formal als auch inhaltlich. Musik, Kunst und Sprache in ein Netz von Beziehungen zu binden, ist das zentrale Anliegen. Hierbei werden auch musikalische Strukturen mitbenutzt (z.B. analog zur Sonatinen-Form), aber auch kurze bildhafte Formen (analog zu konkreter Poesie) oder Anweisungen zu Tempi (analog zur Metrik).


Die Autorin
Augusta Laar wurde 1955 in Eggenfelden geboren, lebt in Wien und München als Lyrikerin, Künstlerin und Musikerin. 2009 gründete Augusta Laar die Reihe der Schamrock-Salons der Dichterinnen und leitet das Schamrock-Festival der Dichterinnen in München und Wien (seit 2012). Sie ist international in Ausstellungen und auf Festivals vertreten, u.a. mit ihrem Electro-acoustic Poetry Duo Kunst oder Unfall mit Kalle Aldis Laar. Zusammen veranstalten sie auch das Schamrock-Filmfestival female presence.
Veröffentlichungen: weniger stimmen. Gedichte und CD. edition selene, Wien 2004. Das Sisi-Projekt. Gedichte (mit Sandra Gugic, Judith Pfeifer und Sophie Reyer). Kulturreferat München 2011. 99 love poems. Gedichte und Bleistiftskizzen. Gedok, München 2012. hingerissen in eurer Mitte. (Hg.et al.) Anthologie des 1. Schamrock-Festivals 2012. Allitera-Verlag München 2013. als ich Fisch war, ja als ich Fisch war. Gedichte (mit Alma Larsen, Katharina Ponnier und Barbara Yurtdas). Allitera Verlag, München 2014.




Bestellformular

Ich bestelle Es muss ein Wert angegeben werden. Ex. des Buches
summt dem fall | EUR 15,00
zzgl. Versand[Bedingungen] | 150 Gramm
Anrede: Frau Herr
* Vorname: Es muss ein Wert angegeben werden.
* Nachname: Es muss ein Wert angegeben werden.
* Adresse: Es muss ein Wert angegeben werden.
* PLZ | Ort: Es muss ein Wert angegeben werden. | Es muss ein Wert angegeben werden.
Email: Es muss ein Wert angegeben werden.Ungültiges Format.
Newsletter: Ja Nein
Wir bitten Sie, die mit * gekennzeichneten Felder
vollständig und korrekt auszufüllen
 


[zurück zum anfang]
[verlag] [zeitschrift] [archiv] [verein]
[autor|inn|enindex] [reihenindex] [textindex]