lyrik1 cover [bestellformular] [versandbedingungen]

raimund bahr webseite

[verlag] [zeitschrift] [archiv]
[veranstaltungen]
[autor|inn|enindex]
[reihenindex]
[textindex]



Leben im Widerspruch
Marie Langer | Texte, Briefe, Begegnungen
Raimund Bahr (Hg.)

Erstveröffentlichung 05 2008 | 146 Seiten | Einband Softcover
ISBN 978-3-902157-27-0 | Preis EUR 11,00 [Reihe | Materialien]

Leben im Widerspruch
Marie Langer wurde am 31. 8. 1910 in Wien geboren und starb am 22. 12. 1987 in Buenos Aires. Ihr Todestag jährt sich sozusagen zum 20. Mal. Die österreichische Psychoanalytikerin Marie Langer zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen der freudschen und kleinianischen Psychoanalyse in Lateinamerika. Sie war nicht nur Mitbegründerin der argentinischen psychoanalytischen Vereinigungen und kann somit neben der deutschen Psychoanalytikerin Adelheid Koch als eine Mutter der Psychoanalyse in Lateinamerika bezeichnet werden, sondern hat sich später in Nicaragua und Mexiko für eine nicht-institutionelle Psychoanalyse eingesetzt.
Marie Langer wurde in der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung 1935 ausgebildet, trat 1934 der KPÖ bei und kämpfte an der Seite ihres Mannes als Brigadistin im Spanischen Bürgerkrieg. Danach Emigration nach Argentinien. Von dort 1974 exiliert in Mexico und schließlich Mitarbeit in Basisprojekten in Nicaragua.
Marie Langer zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen der antiinstitutionellen Psychoanalyse. Als Mitarbeiterin der Plattformbewegung von 1969-1973, die starke Gruppen vor allem in der Schweiz, in Argentinien und Italien entwickelte, trug sie maßgeblich dazu bei, Organisationsformen der psychoanalytischen Ausbildung zu entwickeln, die sich außerhalb der üblichen Vereinigungen formierten.
Mit dieser Textsammlung soll ihre umfangreiche Arbeit dokumentiert und gezeigt werden, in welch unterschiedlichen Zusammenhängen sie tätig war. Neben ihren eigenen Texten zu Fragen der Psychoanalyse, auch im Kontext der Entwicklungsdebatte, kommen auch Psychoanalytiker und politische Freunde zu Wort.

Der Herausgeber
Geboren 1962. Lebt und arbeitet in St. Wolfgang.
Er bearbeitet den Nachlaß von Erika Danneberg. Arbeitsschwerpunkte zur Psychoanalyse, Technologiegeschichte. Spezialgebiet: Biographieforschung. Biographien zu Marie Langer, Günther Anders, Elisabeth Freundlich.



Bestellformular

Ich bestelle Es muss ein Wert angegeben werden. Ex. des Buches
Langer Materialien | EUR 11,00
zzgl. Versand[Bedingungen] | 130 Gramm
Anrede: Frau Herr
* Vorname: Es muss ein Wert angegeben werden.
* Nachname: Es muss ein Wert angegeben werden.
* Adresse: Es muss ein Wert angegeben werden.
* PLZ | Ort: Es muss ein Wert angegeben werden. | Es muss ein Wert angegeben werden.
Email: Es muss ein Wert angegeben werden.Ungültiges Format.
Newsletter: Ja Nein
Wir bitten Sie, die mit * gekennzeichneten Felder
vollständig und korrekt auszufüllen
 


[zurück zum anfang]
[verlag] [zeitschrift] [archiv] [verein]
[autor|inn|enindex] [reihenindex] [textindex]